Kapitaler Motorschaden

Bei falschem Öl droht Motorschaden

Darum geht es

Falsches Motoröl - Motorschaden droht

Wir begleiten Massenschadensfälle seit über 10 Jahren

Immer wenn moderne Fahrzeugmotoren viel zu früh ihr hochtouriges Leben aushauchen sind wir zur Stelle um zu fragen: “Warum ist denn das jetzt passiert?” und vor allem: “Wer ist schuld und wer trägt die Kosten?”

Udo Schmallenberg

Udo Schmallenberg

Journalist

Jetzt anrufen

0800 000 1961

Wichtige Informationen für Besitzer von Ford-PKW:Der 1,0 Liter großen EcoBoost-Motor soll extrem anfällig für Motorschäden sein, wenn das falsche Motorenöl verwendet wird. Ähnliche Thematiken gibt es auch innerhalb des Stellantis-Konzerns, unter dessen Dach Peugeot und Citroen entwickelt, gebaut und vertrieben werden.

Wenn man von “falschem Motoröl” spricht ist nicht nur die Rede von ungeeigneter Viskosität, sondern oft auch oft von zu hohen Anteilen eventuell schadhafter oder unverträgliches Bestandteile.

Gerade der Ford EcoBoost in der 1-Liter-Variante gilt als typisches Beispiel für übertriebenes DownsizingDownsizing Unter Downsizing versteht man einen Trend in der Motorenentwicklung, der nach der Formel "Weniger Hubraum  - gleiche Leistung" dafür sorgt, dass Automotoren immer kleiner werden, während die Leistungsausbeute steigt. Aus Herstellersicht bedeutet Downsizing, dass in der Motorenentwicklung und Produktion Sparpotentiale annähernd optimal ausgenutzt werden können. Sinkender Materialaufwand Dezimierung der für die Herstellung verschiedener Modelle notwendiger Teile Kostenoptimierung bei der Herstellung dieser Teile Große Nachteile Niedrige Lebensdauer Lawineneffekt beim Verbau qualitativ minderwertiger Teile Deutliche Einschränkung der Reparaturmöglichkeiten Downsize-Motoren sind anfällig für frühe Motorschäden, oft ausgelöst durch sogenannnte LSPI-Ereignisse oder katastrophale Schadensauslöser wie gerissene Steuerketten., also immer weniger Hubraum bei steigender Leistung.

Diese Motoren sind extrem anfällig für sogenannte LSPI-Effekte. Allerdings fördert falsches Öl nicht nur das Sogenannte Mega-Klopfen, sondern hat auch böse Auswirkungen auf den im Öl laufenden Zahnriemen der 1,0 Liter-Modelle. Ford empfiehlt ein besonderes Öl. Sollte es bei Nichtverwendung zu kapitalen Motorschäden kommen, dann dürfte es schwer werden Schadenersatzforderungen durchzusetzen.